Beratung und Begleitung für den Alltag und in der Krise

Aktuelle Hinweise: Umgang in der Evangelischen Beratungsstelle mit der Corona-Pandemie

Die Beratungsstelle ist per Telefon und E-Mail erreichbar. Zudem führen wir wieder persönliche Beratung durch.

Persönliche Beratungen finden nach vorheriger Termin-Vereinbarung statt. Wir achten dabei zum Schutz Ihrer Gesundheit auf die verordneten Regelungen und bitten Sie ebenfalls darum. Nähere Informationen erhalten Sie bei der Anmeldung.

Für die staatlich anerkannte Beratung nach §218/219 StGB (Schwangerschaftskonfliktberatung) bitten wir Sie einen Termin zu vereinbaren.

Für Anträge an die Bundesstiftung „Mutter und Kind – Schutz des ungeborenen Lebens“ und bei anderen Anliegen in der Schwangerschaft und nach der Geburt eines Kindes besprechen wir mit Ihnen das Vorgehen bei der Anmeldung.

Gerne können Sie sich online an uns wenden. Damit Ihr Anliegen vertraulich bleibt, nutzen Sie bitte hierfür dieses besonders geschützte Webmail-Formular (externe Seite).

Telefon: 0345 – 2031016
E-Mail: beratungsstelle@zweckverband.org

Die Evangelische Beratungsstelle Halle ist ein Angebot für Menschen, die Hilfe und Begleitung in schwierigen Situationen suchen.

Wir beraten Erwachsene, Kinder, Jugendliche, Paare, Schwangere und Eltern in Fragen von Erziehung, Familienplanung, Partnerschaft, Trennung und bei Konflikten. Auch Krisen und Probleme gehören zu unserem Alltag. In einer vertrauensvollen Atmosphäre versuchen wir, gemeinsam Klarheit in die oft verworrene Situation zu bekommen. Die Beratung ist offen für alle und kostenfrei – unabhängig von Alter, Einkommen oder Kirchenzugehörigkeit.

Sie können alleine kommen oder zu zweit, mit Ihren Kindern oder mit Ihrer ganzen Familie.

Die Beraterinnen unterliegen der Schweigepflicht. Ihr Anliegen wird vertraulich behandelt. Auf Wunsch können Sie anonym bleiben.